Topseller
Buzzy® Schmetterlingshotel Naturmoment Buzzy® Schmetterlingshotel Naturmoment
Inhalt 1 Stück
17,99 € *
Buzzy® Vogelfuttertasse Beeren-Mousse, 450g Buzzy® Vogelfuttertasse Beeren-Mousse, 450g
Inhalt 450 Gramm (0,89 € * / 100 Gramm)
3,99 € *
Buzzy® Nistkasten Rotkehlchen Buzzy® Nistkasten Rotkehlchen
Inhalt 1 Stück
6,99 € *
Buzzy® Vogelfutterstation Komplett Buzzy® Vogelfutterstation Komplett
Inhalt 1 Stück
39,99 € *
Bald wieder verfügbar
Buzzy® Vogelfutterstation Basic Buzzy® Vogelfutterstation Basic
Inhalt 1 Stück
19,99 € *
Buzzy® Vogelfutterstation Buzzy® Vogelfutterstation
Inhalt 1 Stück
17,99 € *

Naturschutz

Lebensraum Garten - Naturschutz beginnt in deinem Garten

Naturschutz fängt in deinem Garten an. Duftende Wiesenkräuter, ein kleiner Teich, heimische Beeren tragende Sträucher, ein Nistkasten oder ein kleiner Haufen alter Steine genügen. Eine Bereicherung sind auch alte Bäume, bunte Staudenbeete oder begrünte Fassaden. So schaffst Du dir ein eigenes kleines "Naturschutzgebiet".

spatz Der naturnahe Garten gilt als wichtiges Naturschutzinstrument. So gehören natürlich auch Insekten zu den nützlichen Helfer im Garten. Nicht nur in der freien Natur, sondern auch in unseren Gärten helfen uns die vielen nützlichen Insekten dabei, das ökologische Gleichgewicht zu bewahren. Sie ernähren sich von Schädlingen oder deren Larven. Andere wiederum bestäuben die Blüten unserer Gartenpflanzen und tun das auch dann, wenn die Bienen aufgrund niedriger Temperaturen noch nicht fliegen.

Nicht zu vergessen sind die Vögel die in deinen Garten gelockt werden. Auch sie sind ein wichtiger Berührungspunkt von Mensch und Natur. Bestes Beispiel dafür ist ein Futterhäuschen für unsere gefiederten Freunde. Ein Vogelhäuschen sollte auch Teil deines Gartens sein, denn so entsteht ein quirliges Treiben, das Du gemütlich vom Fenster aus verfolgen kannst.

Wie fördere ich die Tierwelt in meinem Garten

Die Tierwelt kann ich fördern durch ein Anlegen vielfältiger und naturnaher Strukturen, z. B. Steinhaufen, Hecken, Einzelgehölze, Totholzhaufen, offene Bodenstellen und vielleicht ein kleiner Teich.
Mit jedem einzelnen Element schaffst Du einen Lebensraum für viele Arten! Lehn dich einfach zurück und lass den Rasenmäher stehen. Auch die intensive Landwirtschaft hat zu einem drastischen Artenrückgang geführt. Eine zu intensive Gartenpflege kann das Aus für potentielle Garten-Mitbewohner bedeuten.

Lass ruhig eine "Schmuddelecke" im Garten entstehen, ganz unauffällig neben dem Kompost vielleicht; und lad dann deinen besonders ordentlichen Nachbarn ein, wenn das Rotkehlchen im Haufen aus vorjährigem Zweigwerk brütet... Dein Garten wird es dir danken!

Finde online beim Gartenmönch alles für Naturschutz und deine Gartenbesucher

Premiumqualität Sichere Verpackung  zahlreiche Varianten verschiedene Größen und Materialien

Lebensraum Garten - Naturschutz beginnt in deinem Garten Naturschutz fängt in deinem Garten an. Duftende Wiesenkräuter, ein kleiner Teich, heimische Beeren tragende Sträucher, ein Nistkasten... mehr erfahren »
Fenster schließen
Naturschutz

Lebensraum Garten - Naturschutz beginnt in deinem Garten

Naturschutz fängt in deinem Garten an. Duftende Wiesenkräuter, ein kleiner Teich, heimische Beeren tragende Sträucher, ein Nistkasten oder ein kleiner Haufen alter Steine genügen. Eine Bereicherung sind auch alte Bäume, bunte Staudenbeete oder begrünte Fassaden. So schaffst Du dir ein eigenes kleines "Naturschutzgebiet".

spatz Der naturnahe Garten gilt als wichtiges Naturschutzinstrument. So gehören natürlich auch Insekten zu den nützlichen Helfer im Garten. Nicht nur in der freien Natur, sondern auch in unseren Gärten helfen uns die vielen nützlichen Insekten dabei, das ökologische Gleichgewicht zu bewahren. Sie ernähren sich von Schädlingen oder deren Larven. Andere wiederum bestäuben die Blüten unserer Gartenpflanzen und tun das auch dann, wenn die Bienen aufgrund niedriger Temperaturen noch nicht fliegen.

Nicht zu vergessen sind die Vögel die in deinen Garten gelockt werden. Auch sie sind ein wichtiger Berührungspunkt von Mensch und Natur. Bestes Beispiel dafür ist ein Futterhäuschen für unsere gefiederten Freunde. Ein Vogelhäuschen sollte auch Teil deines Gartens sein, denn so entsteht ein quirliges Treiben, das Du gemütlich vom Fenster aus verfolgen kannst.

Wie fördere ich die Tierwelt in meinem Garten

Die Tierwelt kann ich fördern durch ein Anlegen vielfältiger und naturnaher Strukturen, z. B. Steinhaufen, Hecken, Einzelgehölze, Totholzhaufen, offene Bodenstellen und vielleicht ein kleiner Teich.
Mit jedem einzelnen Element schaffst Du einen Lebensraum für viele Arten! Lehn dich einfach zurück und lass den Rasenmäher stehen. Auch die intensive Landwirtschaft hat zu einem drastischen Artenrückgang geführt. Eine zu intensive Gartenpflege kann das Aus für potentielle Garten-Mitbewohner bedeuten.

Lass ruhig eine "Schmuddelecke" im Garten entstehen, ganz unauffällig neben dem Kompost vielleicht; und lad dann deinen besonders ordentlichen Nachbarn ein, wenn das Rotkehlchen im Haufen aus vorjährigem Zweigwerk brütet... Dein Garten wird es dir danken!

Finde online beim Gartenmönch alles für Naturschutz und deine Gartenbesucher

Premiumqualität Sichere Verpackung  zahlreiche Varianten verschiedene Größen und Materialien

Zuletzt angesehen