Topseller
Artikel z. Z. ausverkauft
Artikel z. Z. ausverkauft
Artikel z. Z. ausverkauft
Artikel z. Z. ausverkauft
Artikel z. Z. ausverkauft
Artikel z. Z. ausverkauft
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Artikel z. Z. ausverkauft
Esskastanie Bouche de Betizac, XL-Qualität, 2-jährig veredelt im 10 Liter Container
Esskastanie Bouche de Betizac, XL-Qualität,...
Inhalt 1 Stück
39,99 € *
Artikel z. Z. ausverkauft
Esskastanie, Marone Belle Epine, XL-Qualität, Buschbaum, 2-jährig veredelt im 10 Liter Container
Esskastanie, Marone Belle Epine, XL-Qualität,...
Inhalt 1 Stück
34,99 € *
Artikel z. Z. ausverkauft
Esskastanie, Marone Belle Epine, 2-jährig veredelt im 7,5 Liter Container
Esskastanie, Marone Belle Epine, 2-jährig...
Inhalt 1 Stück
29,99 € *
Artikel z. Z. ausverkauft
Esskastanie, Marone Doré de Lyon, XL-Qualität, Buschbaum, 2-jährig veredelt im 10 Liter Container
Esskastanie, Marone Doré de Lyon, XL-Qualität,...
Inhalt 1 Stück
37,99 € *
Artikel z. Z. ausverkauft
Esskastanie, Marone Doré de Lyon, Buschbaum, 2-jährig veredelt im 7,5 Liter Container
Esskastanie, Marone Doré de Lyon, Buschbaum,...
Inhalt 1 Stück
32,99 € *
Artikel z. Z. ausverkauft
Esskastanie, Marone Ecker 1, Buschbaum, 2-jährig veredelt im 7,5 Liter Container
Esskastanie, Marone Ecker 1, Buschbaum,...
Inhalt 1 Stück
39,99 € *
Artikel z. Z. ausverkauft
Esskastanie, Marone Maraval, selbstfruchtend, 2-jährig veredelt im 7,5 Liter Container
Esskastanie, Marone Maraval, selbstfruchtend,...
Inhalt 1 Stück
34,99 € *
Walnuss Nussbaum Sämling, 2-jährig im 7 Liter Container
Walnuss Nussbaum Sämling, 2-jährig im 7 Liter...
Inhalt 1 Stück
29,99 € *
Walnuss Nussbaum Jupiter, 3-jährig veredelt im 10 Liter Container
Walnuss Nussbaum Jupiter, 3-jährig veredelt im...
Inhalt 1 Stück
59,99 € *
Walnuss Nussbaum Mars, 3-jährig veredelt im 10 Liter Container
Walnuss Nussbaum Mars, 3-jährig veredelt im 10...
Inhalt 1 Stück
59,99 € *
Walnuss Nussbaum Aufhauser Baden, 3-jährig veredelt im 7,5 Liter Container
Walnuss Nussbaum Aufhauser Baden, 3-jährig...
Inhalt 1 Stück
59,99 € *
Walnuss Nussbaum Corne du Perigord, 3-jährig veredelt im 10 Liter Container
Walnuss Nussbaum Corne du Perigord, 3-jährig...
Inhalt 1 Stück
59,99 € *
1 von 2

Nussbäume

Juglans regia

Der Nussbaum ist etwas Besonderes... Als ursprüngliche Heimat der Nussbaumart (Juglans regia) gilt China, Iran, Indien sowie die Türkei und Länder Südosteuropas. Der Nussbaum liebt warme Lagen und niedrige Luftfeuchtigkeit. Jeder neu zu pflanzende Nussbaum sollte ein veredelter Baum sein, denn zur Sicherheit der Fruchtqualität kommt noch der frühere Ertrag durch die Veredelung. Ab dem 6. bis 7. Standjahr kann man mit nennenswerter Ernte rechnen.

Der Walnussbaum

Der Walnussbaum kann 10 bis 25 m hoch wachsen. Die unpaarig gefiederten Blätter sind nach dem Austrieb zunächst rötlich, später grün gefärbt. Wenn man ihn als Jungbaum pflanzt, kann ein Walnussbaum mit seinem mittel- bis starken Wuchs schon ca. im 10. Standjahr sehr ertragreich sein.

Die männlichen Blüten hängen in langen, grünen Kätzchen, die weiblichen sitzen zu zweit oder zu dritt an den Zweigenden. Grün, später braun und mit fleischigen Schale umgeben sind die Früchte. Sie zählen botanisch gesehen nicht zu den Nüssen, sondern zu den Steinfrüchten. Beheimatet ist der Walnussbaum in China, Zentralasien und Südeuropa. Mittlerweile ist er aber auch in ganz Europa kultiviert.

Wie viel Platz braucht ein Nussbaum

Walnussbäume aus Samen gezogen wachsen relativ schnell bis zu ca. 40/50 cm jährlich und können eine Endwuchshöhe- sowie Kronenbreite von ca. 20-25 Meter erreichen. Wuchshöhe und Wuchsbreite sind allerdings abhängig von den jeweiligen Standortbedingungen und können daher auch abweichen. Ein veredelter Nussbaum mit normaler Wuchsstärke beansprucht auf gutem Boden eine Fläche von rund 50-60 m2. Wer ganz wenig Platz hat, sollte auf die Strauchnuss (Juglans fertilis) ausweichen. Veredelungen dieser Art wachsen sehr langsam und sind auch unbelaubt durch ihre kurzen, dicken Triebe sehr dekorativ.

Welcher Standort Ist am geeignetsten

Bevorzugt eine möglichst freie und winddurchlässige Lage, lehmhaltige oder ausreichend humose Böden, die gut wasserdurchlässig sind und keine Staunässe verursachen. Der Baum gedeiht auf schwach saurem oder kalkreichem Boden gleich gut. Ausreichende Feuchtigkeit während der Sommermonate wirkt sich auf Wuchs und Ertrag günstig aus. Hanglagen sind spätfrostgefährdeten Tallagen stets vorzuziehen.

Was ist bei der Pflanzung zu beachten

Achte darauf, dass der Baum nicht zu tief gepflanzt wird, die oberste Wurzel darf nur 3 Finger hoch mit Erde bedeckt sein. Eine Stütze (Baumpfahl) ist bis zum achten Standjahr erforderlich. Die Baumscheibe ist mit Rindenmulch, Torf oder Laub abzudecken.

Auf gutem tiefgründigem Boden genügt eine Lockerung von 120 cm Durchmesser und 50 cm Tiefe. Gleichzeitig sollte man einen Sack (801) Blumenerde in dem künftigen Wurzelbereich einarbeiten, die mit einer pflanzenverträglichen Menge an Mineraldünger versetzt ist. Für die Standfestigkeit wird eine Baumstange verwendet. Am besten eignen sich Pflöcke aus Robinien- oder Lärchenholz mit einer Stärke von mindestens 8 -10 cm Durchmesser. Zu beachten ist, dass der Pflock tief genug in den Boden geschlagen wird (70 - 80 cm).

Wann ist die beste Pflanzzeit

Der Frühjahrspflanzung ist am besten. Vorteilhaft ist bei Herbstpflanzung über den Winter und bei Frühjahrspflanzung Mitte Juni, den Stamm gegen Austrocknung bis hinauf zum Kronenansatz mit Packpapier oder Stroh (nicht Plastik) zu schützen.

Schnitt

Pflanzschnitt (Krone und Wurzel, letztere darf nicht zu kurz sein) wie bei einem Apfelbaum. Zu dicht stehende Äste sind schon in der Jugend des Baumes herauszuschneiden. So werden später größere Schnittwunden vermieden. Achte darauf, dass auch starke Äste sich im Alter nach unten neigen. In den Folgejahren einjährige Triebe nur zurückschneiden wenn sie länger als ca. 70 cm sind (Korrekturschnitt, Aufbau einer naturnahen Krone).

Entdecke Nussbäume günstig online beim Gartenmönch

Premiumqualität Anwuchsgarantie Frischegarantie

Juglans regia Der Nussbaum ist etwas Besonderes... Als ursprüngliche Heimat der Nussbaumart (Juglans regia) gilt China, Iran, Indien sowie die Türkei und Länder Südosteuropas. Der Nussbaum liebt... mehr erfahren »
Fenster schließen
Nussbäume

Juglans regia

Der Nussbaum ist etwas Besonderes... Als ursprüngliche Heimat der Nussbaumart (Juglans regia) gilt China, Iran, Indien sowie die Türkei und Länder Südosteuropas. Der Nussbaum liebt warme Lagen und niedrige Luftfeuchtigkeit. Jeder neu zu pflanzende Nussbaum sollte ein veredelter Baum sein, denn zur Sicherheit der Fruchtqualität kommt noch der frühere Ertrag durch die Veredelung. Ab dem 6. bis 7. Standjahr kann man mit nennenswerter Ernte rechnen.

Der Walnussbaum

Der Walnussbaum kann 10 bis 25 m hoch wachsen. Die unpaarig gefiederten Blätter sind nach dem Austrieb zunächst rötlich, später grün gefärbt. Wenn man ihn als Jungbaum pflanzt, kann ein Walnussbaum mit seinem mittel- bis starken Wuchs schon ca. im 10. Standjahr sehr ertragreich sein.

Die männlichen Blüten hängen in langen, grünen Kätzchen, die weiblichen sitzen zu zweit oder zu dritt an den Zweigenden. Grün, später braun und mit fleischigen Schale umgeben sind die Früchte. Sie zählen botanisch gesehen nicht zu den Nüssen, sondern zu den Steinfrüchten. Beheimatet ist der Walnussbaum in China, Zentralasien und Südeuropa. Mittlerweile ist er aber auch in ganz Europa kultiviert.

Wie viel Platz braucht ein Nussbaum

Walnussbäume aus Samen gezogen wachsen relativ schnell bis zu ca. 40/50 cm jährlich und können eine Endwuchshöhe- sowie Kronenbreite von ca. 20-25 Meter erreichen. Wuchshöhe und Wuchsbreite sind allerdings abhängig von den jeweiligen Standortbedingungen und können daher auch abweichen. Ein veredelter Nussbaum mit normaler Wuchsstärke beansprucht auf gutem Boden eine Fläche von rund 50-60 m2. Wer ganz wenig Platz hat, sollte auf die Strauchnuss (Juglans fertilis) ausweichen. Veredelungen dieser Art wachsen sehr langsam und sind auch unbelaubt durch ihre kurzen, dicken Triebe sehr dekorativ.

Welcher Standort Ist am geeignetsten

Bevorzugt eine möglichst freie und winddurchlässige Lage, lehmhaltige oder ausreichend humose Böden, die gut wasserdurchlässig sind und keine Staunässe verursachen. Der Baum gedeiht auf schwach saurem oder kalkreichem Boden gleich gut. Ausreichende Feuchtigkeit während der Sommermonate wirkt sich auf Wuchs und Ertrag günstig aus. Hanglagen sind spätfrostgefährdeten Tallagen stets vorzuziehen.

Was ist bei der Pflanzung zu beachten

Achte darauf, dass der Baum nicht zu tief gepflanzt wird, die oberste Wurzel darf nur 3 Finger hoch mit Erde bedeckt sein. Eine Stütze (Baumpfahl) ist bis zum achten Standjahr erforderlich. Die Baumscheibe ist mit Rindenmulch, Torf oder Laub abzudecken.

Auf gutem tiefgründigem Boden genügt eine Lockerung von 120 cm Durchmesser und 50 cm Tiefe. Gleichzeitig sollte man einen Sack (801) Blumenerde in dem künftigen Wurzelbereich einarbeiten, die mit einer pflanzenverträglichen Menge an Mineraldünger versetzt ist. Für die Standfestigkeit wird eine Baumstange verwendet. Am besten eignen sich Pflöcke aus Robinien- oder Lärchenholz mit einer Stärke von mindestens 8 -10 cm Durchmesser. Zu beachten ist, dass der Pflock tief genug in den Boden geschlagen wird (70 - 80 cm).

Wann ist die beste Pflanzzeit

Der Frühjahrspflanzung ist am besten. Vorteilhaft ist bei Herbstpflanzung über den Winter und bei Frühjahrspflanzung Mitte Juni, den Stamm gegen Austrocknung bis hinauf zum Kronenansatz mit Packpapier oder Stroh (nicht Plastik) zu schützen.

Schnitt

Pflanzschnitt (Krone und Wurzel, letztere darf nicht zu kurz sein) wie bei einem Apfelbaum. Zu dicht stehende Äste sind schon in der Jugend des Baumes herauszuschneiden. So werden später größere Schnittwunden vermieden. Achte darauf, dass auch starke Äste sich im Alter nach unten neigen. In den Folgejahren einjährige Triebe nur zurückschneiden wenn sie länger als ca. 70 cm sind (Korrekturschnitt, Aufbau einer naturnahen Krone).

Entdecke Nussbäume günstig online beim Gartenmönch

Premiumqualität Anwuchsgarantie Frischegarantie

Zuletzt angesehen