Topseller
Artikel z. Z. ausverkauft
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Artikel z. Z. ausverkauft
Buzzy® Pflanzknoblauch Weiße Riesen, 5 Stück
Buzzy® Pflanzknoblauch Weiße Riesen, 5 Stück
Inhalt 5 Stück
6,99 € *

Knoblauch

Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn.
Knoblauch
(Allium sativum) gehört zur Familie der Liliengewächse (Liliaceae).

Der Knoblauch stammt aus Südeuropa und benötigt einen warmen, sonnigen Standort und liebt einen trockenen Boden in sonniger Lage. Etwas windige Lagen sind sehr gut, die Knoblauchfliege kann ansonsten einigen Schaden anrichten. Der Knoblauch wurzelt flach, sandige und humusarme Böden sind wegen der Austrocknungsgefahr nicht optimal.

Die Pflanzung erfolgt im Frühjahr (März) oder im Herbst. Der beste Zeitpunkt jedoch ist umstritten. Am besten hat sich aber der Herbst (von September, Oktober) bewährt, im Herbst gesetzt und im Juli geerntet. Die Pflanzen werden dann deutlich größer und kräftiger. Ähnlich den Steckzwiebeln steckt man einzelne Knoblauchzehen im Abstand von fünfzehn Zentimeter jeweils vier Zentimeter tief in die Erde. Als Beeteinfassung gepflanzt ist Knoblauch ein nützlicher Schutz gegen Krankheiten und Schädlinge.

Viele unserer Gartenfreunde lassen den Knoblauch sogar zwei Jahre stehen und ernten erst dann. Die Knollen sind dann so groß, wie man sie aus dem Supermarkt kennt, auch der Geschmack ist deutlich intensiver. Das zweijährige Stehen ist für den Knoblauch kein Problem, du brauchst dir auch im Winter keine Sorgen um deine Pflanzen machen. Nach zwei Jahren sollte der Knoblauch dann aber geerntet werden.

Zeitpunkt der Ernte

Wenn das obere Drittel des Blattgrün welk geworden ist, die Erde um den Knoblauch ein wenig auflockern, den Knoblauch vorsichtig am grünen Stiel herausziehen, abbürsten und trocknen. In einigen Regionen wird Knoblauch zum Trocknen zu Zöpfen geflochten und aufgehängt. Es reicht jedoch, das Lauchgewächs in einem gut durchlüfteten, dunklen Raum luftig aufzuhängen oder auszulegen.

Wenn der Knoblauch doch zu verschimmeln droht, kannst du die einzelnen Koblauchzehen einfrieren (geht jedoch nicht ohne Geschmacks- und Aromaverlust). Aber in Öl eingelegt, lässt sich Knoblauch optimal aufbewahren.

In den meisten unserer Küchen gehört Knoblauch einfach dazu. Er ist gesund, das ist allgemein bekannt, aber Knoblauch kann noch mehr. Im eigenen Garten gepflanzt kannst du dich seiner Herkunft und Qualität sicher sein.

Entdecke Knoblauch günstig online beim Gartenmönch

Qualitätsgarantie Keimgarantie Frischegarantie

Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn. (Allium sativum) gehört zur Familie der Liliengewächse (Liliaceae). Der Knoblauch stammt aus Südeuropa und benötigt einen warmen,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Knoblauch

Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn.
Knoblauch
(Allium sativum) gehört zur Familie der Liliengewächse (Liliaceae).

Der Knoblauch stammt aus Südeuropa und benötigt einen warmen, sonnigen Standort und liebt einen trockenen Boden in sonniger Lage. Etwas windige Lagen sind sehr gut, die Knoblauchfliege kann ansonsten einigen Schaden anrichten. Der Knoblauch wurzelt flach, sandige und humusarme Böden sind wegen der Austrocknungsgefahr nicht optimal.

Die Pflanzung erfolgt im Frühjahr (März) oder im Herbst. Der beste Zeitpunkt jedoch ist umstritten. Am besten hat sich aber der Herbst (von September, Oktober) bewährt, im Herbst gesetzt und im Juli geerntet. Die Pflanzen werden dann deutlich größer und kräftiger. Ähnlich den Steckzwiebeln steckt man einzelne Knoblauchzehen im Abstand von fünfzehn Zentimeter jeweils vier Zentimeter tief in die Erde. Als Beeteinfassung gepflanzt ist Knoblauch ein nützlicher Schutz gegen Krankheiten und Schädlinge.

Viele unserer Gartenfreunde lassen den Knoblauch sogar zwei Jahre stehen und ernten erst dann. Die Knollen sind dann so groß, wie man sie aus dem Supermarkt kennt, auch der Geschmack ist deutlich intensiver. Das zweijährige Stehen ist für den Knoblauch kein Problem, du brauchst dir auch im Winter keine Sorgen um deine Pflanzen machen. Nach zwei Jahren sollte der Knoblauch dann aber geerntet werden.

Zeitpunkt der Ernte

Wenn das obere Drittel des Blattgrün welk geworden ist, die Erde um den Knoblauch ein wenig auflockern, den Knoblauch vorsichtig am grünen Stiel herausziehen, abbürsten und trocknen. In einigen Regionen wird Knoblauch zum Trocknen zu Zöpfen geflochten und aufgehängt. Es reicht jedoch, das Lauchgewächs in einem gut durchlüfteten, dunklen Raum luftig aufzuhängen oder auszulegen.

Wenn der Knoblauch doch zu verschimmeln droht, kannst du die einzelnen Koblauchzehen einfrieren (geht jedoch nicht ohne Geschmacks- und Aromaverlust). Aber in Öl eingelegt, lässt sich Knoblauch optimal aufbewahren.

In den meisten unserer Küchen gehört Knoblauch einfach dazu. Er ist gesund, das ist allgemein bekannt, aber Knoblauch kann noch mehr. Im eigenen Garten gepflanzt kannst du dich seiner Herkunft und Qualität sicher sein.

Entdecke Knoblauch günstig online beim Gartenmönch

Qualitätsgarantie Keimgarantie Frischegarantie

Zuletzt angesehen