Topseller
Ausverkauft
Rhododendron Brasilia, 2 Liter Topf Rhododendron Brasilia, 2 Liter Topf
Inhalt 1 Stück
18,99 € *
Ausverkauft
Rhododendron Nova Zembla, 2 Liter Topf Rhododendron Nova Zembla, 2 Liter Topf
Inhalt 1 Stück
18,99 € *
Ausverkauft
Rhododendron Goldflimmer, 2 Liter Topf Rhododendron Goldflimmer, 2 Liter Topf
Inhalt 1 Stück
18,99 € *
Ausverkauft
Ausverkauft
Rhododendron Alfred, 2 Liter Topf Rhododendron Alfred, 2 Liter Topf
Inhalt 1 Stück
18,99 € *
Ausverkauft
Rhododendron Bernstein, 2 Liter Topf Rhododendron Bernstein, 2 Liter Topf
Inhalt 1 Stück
18,99 € *
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Ausverkauft
Rhododendron Brasilia, 2 Liter Topf
Rhododendron Brasilia, 2 Liter Topf
Inhalt 1 Stück
18,99 € *
Ausverkauft
Rhododendron Nova Zembla, 2 Liter Topf
Rhododendron Nova Zembla, 2 Liter Topf
Inhalt 1 Stück
18,99 € *
Ausverkauft
Rhododendron Goldflimmer, 2 Liter Topf
Rhododendron Goldflimmer, 2 Liter Topf
Inhalt 1 Stück
18,99 € *
Ausverkauft
Rhododendron Cunninghams White, 2 Liter Topf
Rhododendron Cunninghams White, 2 Liter Topf
Inhalt 1 Stück
18,99 € *
Ausverkauft
Rhododendron Alfred, 2 Liter Topf
Rhododendron Alfred, 2 Liter Topf
Inhalt 1 Stück
18,99 € *
Ausverkauft
Rhododendron Bernstein, 2 Liter Topf
Rhododendron Bernstein, 2 Liter Topf
Inhalt 1 Stück
18,99 € *

Rododendron

Eine sauer liebende Schönheit

Die Rhododendren stammen aus China, Japan (Ostasien) und Europa. In ihren Herkunftsländern wachsen sie in artenreichen Laub- oder Mischwäldern. Die Böden dort sind saure, meist  gleichmäßig feuchte Rohhumusböden. In unseren Landen haben sich zwei Arten Rhododendren im Alpenraum angesiedelt. Dort gedeihen sie in lichten Nadelwäldern, Gebüschen auf humusreichem Boden. In den letzten Jahren hat die Beliebtheit des Rhododendrons zugenommen. Rhododendren gehören zu den Moorbeetpflanzen. Dies bedeutet, dass diese Pflanzen nur in saurer Erde optimal gedeihen, blühen und einen reichen Fruchtansatz bringen. Deshalb sollten alle Rhododendren in spezielle Moorbeeterde gepflanzt werden.

Standort
• Die idealen pH-Werte für Moorbeetpflanzen liegen im Bereich von viereinhalb und fünfeinhalb. Kalkfreie, sehr lockere und humusreiche Erde eignen sich besonders gut. Der Boden sollte möglichst gleichmäßig feucht sein und auch gehalten werden.

Ein normaler Gartenboden hat nicht die beste Voraussetzung für die Pflanzung von Rhododendren. Der Rhododendron kann in sonniger bis halbschattiger Lage gepflanzt werden. Am wohlsten fühlen sie sich die Pflanzen im leichten Schatten von Bäumen. In stark schattiger Lage lässt meistens die Blütenfülle nach und die Pflanzen entwickeln einen lockeren Wuchs. Der starken Hitze ausgesetzten Lagen sind ebenfalls weniger geeignet.

Pflanzung
• Für alle Rhododendren gilt, dass eine gute Bodenvorbereitung erfolgen sollte. Der Boden, besonders sandige Erde sollte mit reichlich Laubkompost und Rindenhumus verbessert werden. Auch verrotteter Kuhmist sollte eingearbeitet werden. Für die Pflanzung wird ein Loch mit etwa der dreifachen Breite und doppelter Tiefe des Wurzelballens ausgehoben. Den Boden mit Ästen oder ein paar Zentimeter kalkfreiem Kies füllen. Dies verhindert später Staunässe. Anschließend wird das Loch mit spezieller Moorbeeterde aufgefüllt. Rhododendren sollten nicht zu tief gepflanzt werden. Die Oberkante des Topfballens sollte maximal mit zwei bis drei Zentimeter Erde überdeckt sein und mit einer Mulchschicht aus Laub oder kompostierter Rinde abgedeckt werden. Anschließend ist gutes Einwässern der Pflanzen wichtig.

Der ideale Pflanztermin für Rhododendron ist im Herbst (September - Mitte November) und im Frühling (März bis Mitte Mai). Die Sorten der Großblumigen Hybriden und Yakushimanum-Hybriden sind zu empfehlen. Sie wurde auf die lehm- und kalktolerantere Inkarho-Unterlage veredelt.

Pflege
• Rhododendren sind wie die meisten Gehölze anspruchslos in der Pflege. Eine der Pflegemaßnahmen, die nicht unterlassen werden sollte, ist das Ausbrechen der verblühten Blüten. Das vorsichtige Ausbrechen der Blütenstände fördert den Austrieb von neuen Trieben und somit auch den Blütenansatz für das kommende Jahr.

Während den heißen Sommermonaten muss auch ab und zu an das Wässern der Rhododendren gedacht werden. Gegossen werden die Pflanzen (auch im Garten) möglichst nur mit Regenwasser, es sei denn, das Wasser ist extrem kalkarm.

Die Rhododendren zeigen Hitze- und Wasserstress durch das Einrollen der Blätter an. In der Regel müssen Rhododendren nicht geschnitten werden. Die wahre Schönheit entfalten Sie, wenn Sie ungehemmt wachsen können. Allerdings können Korrektur- und Verjüngungsschnitte unternommen werden. Der beste Zeitpunkt für einen Rückschnitt ist nach der Blüte.

Entdecke Rhododendren günstig online beim Gartenmönch

Anwuchsgarantie Blühgarantie Frischegarantie Gärtnerqualität Sichere Verpackung

Eine sauer liebende Schönheit Die Rhododendren stammen aus China, Japan (Ostasien) und Europa. In ihren Herkunftsländern wachsen sie in artenreichen Laub- oder Mischwäldern. Die Böden dort... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rododendron

Eine sauer liebende Schönheit

Die Rhododendren stammen aus China, Japan (Ostasien) und Europa. In ihren Herkunftsländern wachsen sie in artenreichen Laub- oder Mischwäldern. Die Böden dort sind saure, meist  gleichmäßig feuchte Rohhumusböden. In unseren Landen haben sich zwei Arten Rhododendren im Alpenraum angesiedelt. Dort gedeihen sie in lichten Nadelwäldern, Gebüschen auf humusreichem Boden. In den letzten Jahren hat die Beliebtheit des Rhododendrons zugenommen. Rhododendren gehören zu den Moorbeetpflanzen. Dies bedeutet, dass diese Pflanzen nur in saurer Erde optimal gedeihen, blühen und einen reichen Fruchtansatz bringen. Deshalb sollten alle Rhododendren in spezielle Moorbeeterde gepflanzt werden.

Standort
• Die idealen pH-Werte für Moorbeetpflanzen liegen im Bereich von viereinhalb und fünfeinhalb. Kalkfreie, sehr lockere und humusreiche Erde eignen sich besonders gut. Der Boden sollte möglichst gleichmäßig feucht sein und auch gehalten werden.

Ein normaler Gartenboden hat nicht die beste Voraussetzung für die Pflanzung von Rhododendren. Der Rhododendron kann in sonniger bis halbschattiger Lage gepflanzt werden. Am wohlsten fühlen sie sich die Pflanzen im leichten Schatten von Bäumen. In stark schattiger Lage lässt meistens die Blütenfülle nach und die Pflanzen entwickeln einen lockeren Wuchs. Der starken Hitze ausgesetzten Lagen sind ebenfalls weniger geeignet.

Pflanzung
• Für alle Rhododendren gilt, dass eine gute Bodenvorbereitung erfolgen sollte. Der Boden, besonders sandige Erde sollte mit reichlich Laubkompost und Rindenhumus verbessert werden. Auch verrotteter Kuhmist sollte eingearbeitet werden. Für die Pflanzung wird ein Loch mit etwa der dreifachen Breite und doppelter Tiefe des Wurzelballens ausgehoben. Den Boden mit Ästen oder ein paar Zentimeter kalkfreiem Kies füllen. Dies verhindert später Staunässe. Anschließend wird das Loch mit spezieller Moorbeeterde aufgefüllt. Rhododendren sollten nicht zu tief gepflanzt werden. Die Oberkante des Topfballens sollte maximal mit zwei bis drei Zentimeter Erde überdeckt sein und mit einer Mulchschicht aus Laub oder kompostierter Rinde abgedeckt werden. Anschließend ist gutes Einwässern der Pflanzen wichtig.

Der ideale Pflanztermin für Rhododendron ist im Herbst (September - Mitte November) und im Frühling (März bis Mitte Mai). Die Sorten der Großblumigen Hybriden und Yakushimanum-Hybriden sind zu empfehlen. Sie wurde auf die lehm- und kalktolerantere Inkarho-Unterlage veredelt.

Pflege
• Rhododendren sind wie die meisten Gehölze anspruchslos in der Pflege. Eine der Pflegemaßnahmen, die nicht unterlassen werden sollte, ist das Ausbrechen der verblühten Blüten. Das vorsichtige Ausbrechen der Blütenstände fördert den Austrieb von neuen Trieben und somit auch den Blütenansatz für das kommende Jahr.

Während den heißen Sommermonaten muss auch ab und zu an das Wässern der Rhododendren gedacht werden. Gegossen werden die Pflanzen (auch im Garten) möglichst nur mit Regenwasser, es sei denn, das Wasser ist extrem kalkarm.

Die Rhododendren zeigen Hitze- und Wasserstress durch das Einrollen der Blätter an. In der Regel müssen Rhododendren nicht geschnitten werden. Die wahre Schönheit entfalten Sie, wenn Sie ungehemmt wachsen können. Allerdings können Korrektur- und Verjüngungsschnitte unternommen werden. Der beste Zeitpunkt für einen Rückschnitt ist nach der Blüte.

Entdecke Rhododendren günstig online beim Gartenmönch

Anwuchsgarantie Blühgarantie Frischegarantie Gärtnerqualität Sichere Verpackung

Zuletzt angesehen