Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Großstauden

Giganten im Garten

Das sind die Riesen in unserem Sortiment.

Großstauden eignen sich besonders gut für große Staudenrabatte, für temporäre Sichtschutzhecken, als einzelne Hingucker im Kiesbeet oder auch am Teichrand oder in Präriebeeten.

Die Pflanzen sind bereits gut entwickelt und haben einen großen Wurzelballen. Unter den Großstauden gibt es Giganten, die mannshoch werden oder sogar Höhen von über drei Metern erreichen. Weil sie erst einmal tüchtig wachsen müssen, blühen diese Giganten oft erst ab August, aber dafür oft bis weit in den Herbst hinein, wenn andere Stauden schon unansehnlich sind und der oberirdische Teil am Absterben ist.

Großstauden dienen als Gerüstbildner im Staudenbeet. Oft sind sie als Sommersichtschutzhecken willkommen, weil sie nicht den gesetzlichen Grenzabstandsregeln unterliegen. Sie bieten auch der Tierwelt in kleinen Siedlungen einen besseren Schutz als ein Maschendrahtzaun und wer will schon immer auf Holzpalisaden gucken?

Wer größer pflanzt, hat’s schneller schön. In langgestreckten Reihenhausgärten lassen sich mit ihnen Sichtgrenzen bauen, ohne den Blick zu sehr zu verdichten. Der Schnitt lässt sich bei den meisten großen Stauden noch eine Weile hinauszögern, wie schön ist doch ein Winterbild mit Raureif an den großen Wedeln vom Miscanthus.

Spätestens Ende Februar sollte man dann aber doch zur Schere, Sense oder Freischneider greifen, denn es lohnt sich diese Riesen mit Blumenzwiebeln zu kombinieren.

Entdecke Großstauden günstig online beim Gartenmönch

Anwuchsgarantie Blühgarantie Frischegarantie Gärtnerqualität Sichere Verpackung

Giganten im Garten Das sind die Riesen in unserem Sortiment. Großstauden eignen sich besonders gut für große Staudenrabatte, für temporäre Sichtschutzhecken , als einzelne Hingucker im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Großstauden

Giganten im Garten

Das sind die Riesen in unserem Sortiment.

Großstauden eignen sich besonders gut für große Staudenrabatte, für temporäre Sichtschutzhecken, als einzelne Hingucker im Kiesbeet oder auch am Teichrand oder in Präriebeeten.

Die Pflanzen sind bereits gut entwickelt und haben einen großen Wurzelballen. Unter den Großstauden gibt es Giganten, die mannshoch werden oder sogar Höhen von über drei Metern erreichen. Weil sie erst einmal tüchtig wachsen müssen, blühen diese Giganten oft erst ab August, aber dafür oft bis weit in den Herbst hinein, wenn andere Stauden schon unansehnlich sind und der oberirdische Teil am Absterben ist.

Großstauden dienen als Gerüstbildner im Staudenbeet. Oft sind sie als Sommersichtschutzhecken willkommen, weil sie nicht den gesetzlichen Grenzabstandsregeln unterliegen. Sie bieten auch der Tierwelt in kleinen Siedlungen einen besseren Schutz als ein Maschendrahtzaun und wer will schon immer auf Holzpalisaden gucken?

Wer größer pflanzt, hat’s schneller schön. In langgestreckten Reihenhausgärten lassen sich mit ihnen Sichtgrenzen bauen, ohne den Blick zu sehr zu verdichten. Der Schnitt lässt sich bei den meisten großen Stauden noch eine Weile hinauszögern, wie schön ist doch ein Winterbild mit Raureif an den großen Wedeln vom Miscanthus.

Spätestens Ende Februar sollte man dann aber doch zur Schere, Sense oder Freischneider greifen, denn es lohnt sich diese Riesen mit Blumenzwiebeln zu kombinieren.

Entdecke Großstauden günstig online beim Gartenmönch

Anwuchsgarantie Blühgarantie Frischegarantie Gärtnerqualität Sichere Verpackung

Zuletzt angesehen